Header_Offene_Hilfe.jpg




 

„Linienrichter Daniel Horst“

Bei uns in der Kreisliga bringt der Schiedsrichter gewöhnlich keine Assistenten für die Linie mit. Diesen Luxus gibt es erst ab höheren Staffeln. Im Normalfall bedeutet dies, dass ein Betreuer mehr oder minder die Fahne an der Seitenlinie aufgedrängt bekommt. Dies gilt allerdings nicht für den FVM. Bei uns übernimmt diese Aufgabe egal ob 2. oder 1. Mannschaft freiwillig bei jedem Wetter Daniel Horst. Da er in Plittersdorf wohnt, sind selbst Heimspiele für Ihn Auswärtsspiele.

Passt es terminlich ist er natürlich auch beim Damenteam des FVM an der Seitenlinie im Einsatz. Dafür bekommt er von seiner Mannschaft, in der er selber spielt, trainingsfrei. Unermüdlich feuert er zusätzlich noch jedes Team an.

 

 

 

Unser Linienrichter

Daniel Horst

im Interview mit

 

FVM- Online Markus Dahringer 


 

FVM-ONLINE:  Lieber Daniel, schön dass du dir heute etwas Zeit für dieses Interview mit uns nimmst. Danke hierfür!

 

DANIEL:  Yes! Danke auch dass ich dieses Interview machen darf. Ich freue mich sehr darüber!

 

FVM-ONLINE:  Früher Plittersdorf, heute Muggensturm und dann bist du auch noch selbst mittlerweile Spieler einer offiziellen Mannschaft des FVM’s. Was fasziniert dich so an diesen Vereinen und was macht dir besonderen Spaß hier dabei zu sein?

 

DANIEL:Ich war schon früher immer beim FVP dabei, als Linienrichter und ich habe dort sogar einen Spielerpass. Seit einiger Zeit bin ich nun auch häufig in Muggensturm beim FVM. Wir hatten einige Zeit mit Rolf Jägel eine Mannschaft von der Lebenshilfe. Jetzt sind wir seit Januar eine eigenständige Mannschaft des FVM. Das gefällt mir sehr. Ich bin in Muggensturm Linienrichter, der I. und II. Mannschaft und auch bei den Damen, bei denen ich jeden zweiten Mittwoch sogar im Training mithelfe. Die freuen sich immer, wenn ich komme. Am 24.05. haben wir mit Rolf Jägel ein Turnier in Freiburg, da spielen die Damen, bei denen ich auch selten mal ein Spiel verpasse, gegen Ulm. Ich drücke ihnen aber trotzdem immer die Daumen. Falls Plittersdorf in dieser Runde absteigen sollte, werde ich nächste Runde schauen, dass ich an deren Heimspielen dort bin. Bei den Heimspielen und Derbys des FVM versuche natürlich ich auch immer dabei zu sein. Das habe ich mit Dubi schon so abgesprochen.

 

FVM-ONLINE: Daniel, jeder weiß es zwar, aber was ist dein absoluter Lieblingsverein?

 

DANIEL:FC Bayern ist top, aber auch FVM I+II, FVM-Damen und FVP

 

FVM-ONLINE:Wer sind deine Lieblingsspieler? Lieblingstrainer oder Vorbilder?

 

DANIEL:Spieler bei Bayern ganz klar Götze, Schweini und Neuer. Auch in der Nationalmannschaft. Mario Basler war ein großer Fussballer. Als Trainer und Vorbilder mag ich Dubi, Rolf, Martin Fleck, Schiebes, André, Uwe und Dirk sehr.

 

FVM-ONLINE:Was wünschst du dir für Muggensturm und Plittersdorf?

 

DANIEL:Dass Plittersdorf die Klasse hält und Muggensturm wenn möglich direkt als Meister aufsteigt. Falls Plittersdorf absteigt, sollen beide Vereine nächste Runde eine tolle Bezirksligasaison spielen und einen guten Platz zwischen 1-5 belegen.

 

FVM-ONLINE:Danke Daniel für dieses tolle Interview. Wir wünschen dir für deine Zukunft alles Gute und hoffen du bleibst uns als Spieler, Fan, Linienrichter und Freund noch lange erhalten. Jetzt kannst du Abschließend noch ein paar Worte loswerden, wenn du möchtest.

 

DANIEL:Klar, danke auch, es hat mir sehr viel Spaß gemacht. Falls mich jemand kennenlernen möchte, kann diejenige sich jederzeit bei mir melden… Ich bin jeden 2. Mittwoch, jeden Donnerstag und bei den Meisten Spielen in Muggensturm auf dem Sportplatz. Ihr müsst mich einfach nur ansprechen ;-)

 

 

 

Naturstein-Rastatt-170.jpg