Header_Standard.jpg




Rückblick 2. Mannschaft FV Muggensturm

 

Nach der knapp verpassten Meisterschaft 2013/14 waren alle gespannt wie sich der FV Muggensturm in seiner neuen Umgebung zurecht findet. Durch den Aufstieg der 1. Mannschaft in die Bezirksliga ging es auch für die 2.Mannschaft eine Etage hinauf. Ab sofort spielte man in der Kreisliga B Staffel 1. Zum Auftakt ging es nach Durmersheim wo man mit einem 2:1 Sieg in die neue Runde startete. Im ersten Heimspiel traf man auf den FV Ottersdorf, und wie in den Jahren zuvor war es eine packende Partie in der man die Gäste in der Nachspielzeit mit 2:1 niederringen konnte. Eine Torflut erlebten dann die Zuschauer in den nächsten beiden Spielen. Mit dem 9:4 Erfolg über den VFB Gaggenau eroberte man sich die Tabellenführung. Danach trennte man sich beim Gastspiel in Rotenfels 3:3. Von nun an wechselte man sich in der Tabellenführung regelmäßig ab. Der härteste Verfolger war der FV Plittersdorf. Sie hatten zwar drei Spiele weniger auf den Zettel wie der FVM, aber nach drei Spielen hatten sie 19:1 Tore und 9 Punkte. Also ein ernstzunehmender Gegner. Für den FVM lief es weiterhin gut. Der FC Lichtenau wurde mit 7:1 und die SyVgg Ottenau mit 3:2 geschlagen. Ein kleines Jubiläum gab es dann beim Heimspiel gegen den SV Weitenung. Dominik Müller absolvierte sein 200 Spiel für den FVM und konnte dazu noch einen 2:0 Erfolg feiern. Mit einem 3:1 Erfolg in Kappelrodeck sowie dem 6:0 Sieg gegen den VFR Bischweier konnte man die Tabellenführung weiter ausbauen. Der FV Plittersdorf kam aber Stück für Stück näher an den FVM heran. Am 10. Spieltag musste der FVM die Tabellenführung an den FV Plittersdorf abgeben. Muggensturm war Spielfrei und Plittersdorf konnte mit einem 5:2 Sieg gegen den VFR Bischweier am FVM vorbei ziehen. Nun kam es am 11. Spieltag zum Spitzenspiel. Der FV Muggensturm traf auf den FV Plittersdorf. In einem sehr guten Spiel zog der FVM leider mit 1:3 den kürzeren, und die Gäste konnten ihren Vorsprung auf vier Punkte ausbauen. Nach dieser Niederlage musste man so schnell wie möglich in die Erfolgsspur zurück. Leider klappte dies nicht ganz. Die Mannschaft des Rastatter SC/DJK erwies sich als unangenehmer Gegner, und man konnte ihm knapp mit 2:1 besiegen. Das Spiel in Unzhurst war schlicht weg eine Katastrophe. Beim FVM klappte so gut wie gar nichts, und der Herr an der Pfeife war total überfordert. Selbst ein Schiedsrichterbeobachter konnte nicht fassen was hier vor sich ging. Am Ende verlor man das Spiel mit 4:1. Nach dieser Pleite musste ein Sieg gegen den SV Sasbach her, was mit einem 4:2 Erfolg auch klappte. Aber schon in ersten Spiel der Rückrunde musste der FVM schon wieder Punkte abgeben. Gegen die Gäste aus Durmersheim reichte es nur zu einem mageren 0:0. Nun folgten zwei Auswärtsspiele die man souverän für sich entscheiden konnte. Der FV Ottersdorf wurde mit 6:2 bezwungen und zum Jahresabschluss wurde der VFB Gaggenau mit 4:1 besiegt. Somit steht der FV Muggensturm zur Winterpause auf dem 2. Tabellenplatz. Obwohl die Tabellen aufgrund der unterschiedlichen Anzahl an Spielen etwas schief ist, kann man als Neuling in der Liga mehr als zufrieden sein. Von 16 Spielen konnte der FVM 11 Spiele gewinnen. 3 Spiele endeten Unentschieden und 2 Spiele verlor man. Mit einer Tordifferenz von 53:25 und 36 Punkten ist man voll im Soll. Die Torschützenliste wird von Jochen Spitz mit 10 Treffern angeführt. Gefolgt von Georgios Venetidis mit 9 Treffer. Auf den weiteren Plätzen sind Julian Schnepf, Tobias Kiefer 5 Treffer. Dominik Müller 4, Sebastian Stickel, Danny Hammer, Markus Dahringer, Nicolai Hellenbrand, Felix Lange, Sascha Lauinger, Theo Hatzigiannis je 2, Florian Schick, Simon Baumstark, Marven Kleber, Marcel Rau, Patrick Merkel, Daniel Koch je 1.



 

herz.jpg